StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Im Forum sind sowohl original Charaktere als auch Ausgedachte erlaubt.
Wenn wir suchen findet ihr hier: Wanted & (Unwanted)
Der Inplay startet am 27.08.2015.
Seit also dabei.

Austausch | 
 

 Kralle (Kagune)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin



Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 04.08.15

BeitragThema: Kralle (Kagune)   Di Aug 04 2015, 22:29

Die Kralle oder auch Kagune genannt, ist das Rauborgane aller Ghouls. Beim einsetzten einer Kagune wird ein Ghoul-Körper stärker, widerstandsfähiger und seine Mobilität erhöht sich. Eine Kralle besteht aus RC-Zellen, die einen Blutfluss gleichen und so scharf wie Zähne werden können. Die RC-Zellen werden durch das durchstechen - des Kakuhou - durch die Haut freigesetzt und bilden die Kagune. Eine Kagune kann wiederholt gehärtet und nach Belieben des Ghouls flexibel werden. Obwohl die Heilungsfähigkeit eines Ghouls hoch ist, verzögert sie sich, wenn die Wunden durch eine Kagune zugefügt wurde. Jede Kagune eines Ghouls sieht anders aus und kann daher variieren.

Ukaku Kagune (leuchtende Federn)
- verbreitet sich wie Federn im Schulterbereich
- ziemlich leicht und kann deshalb für Hochgeschwindigkeitsattacken verwendet werden
- primäre Methode, ist allerdings der Kristallisierung der Kagune, bei dieser wird ein Strom von Spitzen wie aus einem Geschoss abgefeuert.

Bild:
 


Koukaku Kagune (leuchtende Hülle)
- ist unter dem Schulterblatt angebracht
- hohe Dichte der Rc-Zellen, weshalb diese schwer und extrem robust ist
- von allen Kagunen hat sie die höchste Stabilität und ist vor allem für die Verteidigung geeignet
- normalerweise ist sie in Rüstungen und Schildern vertreten
- in der Offensive könne sie wie Nahkampfwaffen z.B. ein Bohrer, Hammer oder Messer geformt werden.
- aufgrund des hohen Gewichtes ist die Geschwindigkeit eines Koukaku-Benutzers im Vergleich zu anderen Kagunen eher mangelhaft.

Bild:
 

Rinkaku Kagune (leuchtende Schuppen)
- hat ein ähnliches Aussehen wie skalierte Tentakel
- wird am Rücken freigegeben
- hat eine hohe regenerative Fähigkeiten und sein besonderes Aussehen und Struktur ergeben eine überlegene Schlagkraft
- zeichnet sich durch ihre hohe Kraft aus.

Bild:
 

Bikaku Kagune (leuchtender Schweif)
- hat typischerweise ein schwanzartiges Aussehen und ist um das Steißbein herum angebracht
- eignet sich gut für Mittelstreckenangriffe und hat eine gute Offensive, Verteidigung und Geschwindigkeit.
- Kagune wird auch als „Trumpfkarte“ bezeichnet.


Bild:
 


Kakuya
- wenn ein Ghul wiederholt andere Ghule tötet und sich von diesen ernährt (Kannibalismus)
- entwickelt nur selten eine anormale Kagune
- meistens panzerartig am Körper des Ghuls angebracht
-diese anormale Veränderung der ursprünglichen Kagune hängt auch von den verschiedenen RC-Typen ab.

Bild:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tokyoghoul.forumieren.com
 
Kralle (Kagune)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bromberpfote/kralle
» Alien Vs. Predator !!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tokyo Ghoul :: Teamintern :: Guildes & Informationen-